Der Blogger Recognition Award – Ich wurde nominiert

am

Die liebe Stephanie von „Mein glutenfreier Backofen“ (https://meinglutenfreierbackofen.blog/) hat mich für den Blogger Recognition Award nominiert. Als mich die Nachricht heute erreichte habe ich mich sehr gefreut. Meinen Blog gibt es noch nicht lange – erst drei Monate. Daher fand ich es sehr schön, ein solches Feedback zu bekommen, denn für mich stellt es eine Wertschätzung dessen was ich tue dar. Vielen lieben Dank, Stephanie. Schaut auch mal auf ihrem Blog vorbei. Sie postet sehr leckere Rezepte und hat immer eine schöne Geschichte dazu zu erzählen. Ich würde daher sagen, es ist nicht „nur“ ein Backblog sondern mehr als das.

Da ich diese Nominierung gerne angenommen habe, muss ich auch ein bißchen was dafür tun;-)

  • Bedanke dich bei demjenigen, der dich nominiert hat und verlinke ihn.
  • Schreibe einen Beitrag, um deinen Award zu präsentieren.
  • Erzähle kurz, wie du mit dem Bloggen angefangen hast.
  • Gib zwei Ratschläge für neue Blogger.
  • Nominiere 15 andere Blogger für diesen Award.
  • Kommentiere auf den nominierten Blogs, lass die jeweiligen Personen wissen, dass du sie nominiert hast, und verlinke deinen Beitrag zum Award

Es gibt viele Gründe weshalb ich mit dem bloggen angefangen habe. Wir haben 2016 unsere zweite Tochter bekommen. Sie kam mit dem DiGeorge Syndrom zur Welt. Damit einher gehen ein Herzfehler, eine Immunschwäche und verschiedene Entwicklungsverzögerungen. Wir mussten das Leben unserer Tochter so oft in die Hände anderer Menschen legen. Diese Menschen konnten ihr helfen und ich selbst hatte so oft das Gefühl, „mehr“ tun zu müssen. Deshalb habe ich diesen Blog gegründet. Ich möchte meine Erfahrungen weiter geben, unsere Geschichte teilen und hoffe so, andere Menschen zu erreichen, denen es ähnlich geht und die sich in meinen Gedanken wiederfinden. Ich möchte gerne dazu beitragen, dass der Gendefekt unserer Tochter bekannter wird und somit betroffene Familien sich und ihre Kinder nicht immer wieder erklären müssen. Ich hoffe, irgendwann mit meinem Blog auch herzkranken Kindern und ihren Familien helfen zu können. Für mich ist also mein Blog der Anfang von etwas Gutem.

Tips zum bloggen kann ich leider noch nicht wirklich geben, da ich erst so kurz dabei bin. Ich würde nur sagen, dass das was man schreibt und wie man sich darstellt authentisch sein sollte.

Ich habe noch nicht viele Blogs, die ich häufig besuche, möchte aber trotzdem gerne ein paar nominieren. Ich hoffe die Nominierten freuen sich darüber

https://sonjaschreibt.com/

https://glueckhoch5.net/

https://kinder-kueche-kaufrausch.blogspot.de/

 

Eure Sonja

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Liebe Sonja! Vielen Dank für den schönen Beitrag und deine lieben Worte! 🙂 Let’s stay in contact. Bis bald, Stephfanny

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s