Kochen

Tomaten Gemüse Soße – Wunderbar Wandelbar

Heute stelle ich Euch eine unserer Lieblingsnudelsoßen vor. Das tolle daran, sie ist schnell gemacht und kann je nachdem was der Kühlschrank hergibt abgewandelt werden. Zudem kann sie je nach Belieben um ein Extra an Kalorien ergänzt werden. Super geeignet also wenn ich für Knödel koche, die ja ohnehin ordentlich Kalorien am Tag benötigt. In ihre Portion kommt dann eben einfach noch ein Schuss Öl nachträglich dazu oder auch mal Butter. Die Soße kann auch problemlos ohne TM zubereitet werden. Also, hier das Rezept:

20170915_164429.jpg

1/2 Zwiebel

1 Knoblauchzehe (als die Kinder noch kleiner waren habe ich sie ganz weg gelassen – schmeckt trotzdem)

1 rote Paprika oder alternativ zwei mittelgroße Möhren

40 g Olivenöl

40 g Mehl

400 g Dosentomaten oder frische Tomaten (dann muss allerdings die Kochzeit etwas verlängert werden)

100 ml Sahne

50 g Wasser

2 Tl Gewürzpaste für Gemüsebrühe

Zwiebeln und Knoblauch schälen. Paprika entkernen und in grobe Stücke schneiden. Solltet ihr Möhren verwenden, werden sie vorher geschält und ebenfalls in groben Stücken dazu gegeben. Im Mixtopf 4 Sek. – Stufe 6 zerkleinern. Danach mit dem Spatel runter schieben. Olivenöl und Mehl dazu und 3 Min. – 100 Grad – Stufe 1 kochen. Alle anderen Zutaten hinzugeben und 15 Sek. – Stufe 8 pürieren. Anschließend 3 Min. – 100 Grad – Stufe 1 kochen. Und fertig ist die Soße. Dazu passen wunderbar Dinkel Spirellis. Und wie gesagt, für Knödel mache ich noch eine extra Portion Öl oder einen Teelöffel Butter in die Portion.

Viel Spaß beim ausprobieren.

Eure Sonja

 

Wir begrüßen den kulinarischen Herbst und kochen leckere Kürbissuppe

Also mal vorweg – ich mag keinen Kürbis und die Maus ist mit ihren 4 Jahren auch etwas komplizierter geworden was die Auswahl ihres Essens angeht. Aber diese Suppe mögen wir beide und sie ist sogar mittlerweile das Lieblingsessen der Maus. Das will was heißen. Wir haben sie gestern zum ersten Mal für diesen Herbst gekocht und in den nächsten Monaten wird es sie sicher noch häufiger geben. Sie ist wirklich perfekt an Schmuddelwettertagen und kommt bei der ganzen Familie gut an.

20171003_121534

Hier mal das Rezept:

  • 500g Wasser
  • 2 Tl Gemüsepaste
  • 300g Kartoffeln geschält in Stücken
  • 100g Zwiebeln halbiert
  • 30g Butter
  • 450g Kürbisfleisch in Stücken
  • 1 Tl Senf mittelscharf
  • 200g Schmand
  • 500g Milch
  • ½ Tl Pfeffer
  • 1 Tl Salz

Wasser und Gemüsepaste in den Mixtopf geben. Gareinsatz einhängen und Kartoffeln einwiegen. 20 Min./Varoma/Stufe 1 garen. Gareinsatz zur Seite stellen, Mixtopf leeren und die Garflüssigkeit auffangen.

Zwiebeln schälen, halbieren und in den Mixtopf geben. 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

Butter zugeben und 2 ½ Min/120°C/Stufe 1 dünsten.

Restliche Zutaten plus 250g aufgefangene Garflüssigkeit (wenn es nicht reicht, mit Wasser auffüllen) und die Kartoffeln zugeben. 13 Min./100°C/Stufe 1 kochen. Danach 20 Sek./Stufe 5 pürieren.

https://thermomix.vorwerk.de/ideenreich/rezepte/kuerbissuppe-rezept/

Bei uns blieb noch ein wenig Kürbisfleisch übrig. Davon werde ich jetzt morgen mal eine Marmelade kochen.

Viel Spaß beim ausprobieren und lasst euch die Suppe schmecken.

Einen bunten Herbst wünsche ich euch.

Eure Sonja

Nudeln mit Tomatensoße – Das geht immer

Früher hätte ich niemals gedacht, dass meine tägliche Stimmung stark damit zusammenhängt wie gerne meine Kinder mein Essen mögen. Denn die Essenszubereitung für meine beiden Mädels ist meine tägliche Herausforderung an der ich bei 90% aller Versuche scheitere. Die Maus hat wenigstens bis vor einem halben Jahr noch alles gegessen was auf den Teller kam aber Knödel verzieht jetzt schon gekonnt das Gesicht wenn spezielle Gemüsesorten bereits in Sichtweite sind und presst die Lippen zusammen. Dass da meine Laune nach dem Mittagessen oft im Keller ist, kann wohl jeder verstehen. Daher brauche ich ab und an mal einen Erfolgsgaranten unter den Mittagsmenüs und das ist diese Soße. Darf ich vorstellen: eine ganz einfache Tomatensoße aber mit einer extra Portion Gemüse bringt sie auch noch die nötigen Nährstoffe mit. Und für Mama darf ein selbst gemachtes Pesto nicht fehlen.

20171016_114115

Tomatensoße

  • 400 g frische Tomaten
  • 100 g Möhren
  • 30g Tomatenmark
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 50g Olivenöl

Tomaten, Möhren, Zwiebeln, Knoblauch und Tomatenmark in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 5 zerkleinern

Die übrigen Zutaten dazugeben und 10 Min./100 Grad/Stufe 1 kochen, danach 30 Sek./Stufe 6 pürieren

Fertig!

Kräuterpesto

  • 70 g gemischte Kräuter (ich nehme oft TK Kräuter)
  • 50 g Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe
  • 25 g Kerne/Nüsse (ich nehme oft eine Mischung aus Pinienkernen und Cashew Kernen)
  • 70 g Olivenöl
  • Salz (nicht zu viel, da der Parmesan schon recht salzig ist)

Falls ihr frische Kräuter verwendet müssen diese erst gewaschen und abgezupft werden. Der Parmesan wird in Stücke geschnitten

Alle Zutaten außer das Öl in den Mixtopf geben und 4 Sek./Stufe 9 zerkleinern. Wem es danach noch nicht klein genug ist, schiebt alles einfach mit dem Spatel runter und zerkleinert nochmal

Öl hinzugeben und 1 Min./Stufe 4 verrühren

Ich gebe dann alles in ein heiß ausgespültes Schraubglas und fülle es mit Olivenöl auf. Es hält sich bei mir im Kühlschrank ca. 2 Wochen. Schmeckt auch ohne Soße auf pure Nudeln ganz prima.

Lasst es euch schmecken!

Eure Sonja

 

Kürbismus – das Nährstoffwunder

Da wir zu dieser Jahreszeit häufig Kürbissuppe machen und ich oft einen kleinen Rest Kürbisfleisch übrig habe suche ich immer nach Möglichkeiten was man damit noch auf die Schnelle zubereiten kann. Marmelade habe ich nun bereits des öfteren gekocht und nun bin ich auf das Rezept zur Zubereitung von Kürbismus gestoßen. Sehr einfach umsetzbar, geht fix und kann bei der Zubereitung verschiedenster Gerichte verwendet werden. Kürbis ist zudem ein wahres Nährstoffwunder – seht mal hier: https://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/gemuese/hokkaido-kuerbis

Das Mus ist auch gerade beim Kochen für Kinder super einzubauen. Heute habe ich es beispielsweise dem Kartoffelbrei untergemischt.

20171020_115549

Hier das Rezept:

  • Ich hatte 250 g Kürbisfleisch übrig und habe dafür 500 ml Wasser genommen

Das Wasser in den Mixtopf geben und den Varoma inkl. Kürbisfleisch aufsetzen. 30 Min./ Varoma/Stufe 1 kochen

Das Kürbisfleisch etwas auskühlen lassen und das Wasser aus dem Mixtopf entsorgen.

Kürbisfleisch in den Mixtopf geben und 30 Sek./Stufe 10 pürieren

Fertig:-)

Viel Spaß beim ausprobieren.

Eure Sonja

 

Spinatnudeln mit Garnelen

20171217_114245

Wenn die Mädels mal wieder eine Phase haben, in der gesundes Essen blöd ist aber Süßigkeiten Dauerthema sind. Dieses Essen geht immer und schmeckt der ganzen Familie. Ihr könnt es auch ganz einfach ohne TM zubereiten. Habe ich selbst auch bereits gemacht. Achtung, vor der Zubereitung müsst ihr ca. 2 Stunden einplanen, um die Garnelen in der Marinade durchziehen zu lassen.

Für die Marinade:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 60 g Olivenöl
  • 25 g Butter
  • 20 g Tomatenmark
  • 1 EL Honig
  • 300 – 500 g Garnelen

Die Zutaten, außer die Garnelen, in den Mixtopf geben und 15 Sek./Stufe 6 zerkleinern. Dann die Marinade und die Garnelen in einen Gefrierbeutel füllen, durchkneten und ca. 2 Std. im Kühlschrank durchziehen lassen.

Für die Spinatnudeln

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Olivenöl
  • 350 g Milch
  • 450 g Wasser
  • 2 Tl Gewürzpaste (selbstgemacht)
  • 1 Tl edelsüßes Paprikapulver
  • 150 g Spiralnudeln
  • 250 TK Blattspinat

Zwiebeln und Knoblauch schälen. Mit dem Olivenöl 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Danach 2 1/2 Minuten/100 Grad/Stufe 1 andünsten.

Im Anschluss daran alle anderen Zutaten hinzufügen und 18 Min./Varoma/Linkslauf/Stufe 1 garen. In der Zwischenzeit die marinierten Garnelen in der Pfanne anbraten. Abschließen die Spinatnudeln zu den Garnelen geben, verrühren und fertig!

Lasst es euch schmecken!

Eure Sonja

Gemüseplätzchen mit Kartoffeln und Frischkäsesoße

Hier kommt ein super Rezept für Euch um Gemüsereste zu verarbeiten. Als Beilage simple Salzkartoffeln und als Topping eine Frischkäsesoße kommt es bei meinen Mädels immer gut an.

Gemüseplätzchen

  • 300 g gemischtes Gemüse (bei mir waren es heute Brokkoli, Möhren und Paprika)
  • 400 g Wasser
  • 1 Ei
  • 25 g Schmand
  • 30 g Paniermehl
  • 15 g Weichweizengrieß
  • 10 g zarte Haferflocken
  • 60 g geriebenen Gouda
  • 1 geh. EL Schnittlauch
  • 1 EL Petersilie
  • 1/2 Tl Salz
  • Öl zum anbraten

Wasser in den Mixtopf geben und Gemüse in den Gareinsatz einwiegen. 10 Min./Varoma/Stufe 1 garen.

Das Gemüse beiseite stellen. Wasser aus dem Mixtopf entfernen. Gemüse und restliche Zutaten in den Mixtopf geben und 8 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Die Masse abkühlen lassen und daraus Plätzchen formen. Diese könnt ihr dann in einer Pfanne anbraten während die Kartoffeln kochen.

Frischkäsesoße

  • 200 g Frischkäse
  • 50 g Sahne
  • 1 gehäufter Tl Gemüsepaste

Alles in den Mixtopf geben und 4 Min./80°C/Stufe 2 erhitzen

Meinen Mädels schmeckt es besonders gut, wenn sie die Kartoffeln in der Soße matschen können;-)

Ich wünsche euch einen guten Appetit.

Eure Sonja

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s